Termine:  
26.-28.April 2019

The Siege of
Haunted House

Burg Husen bei Dortmund
SC Zelten, NSC Burg


 

Gewichte und Längen

Als Teil des schottischen Königreiches wird seit jeher versucht ein vereinheitliches Maß für Längen und Gewichten einzuführen. Im Laufe der Zeit haben sich einige Maßeinheiten als sehr gebräuchlich herausgestellt, andere treten wiederum eher in Vergessenheit, wieder andere sind mittlerweile gänzlich aus dem Gebrauch verschwunden. (Um eine Vorstellung der Maßeinheit zu haben wird diese im Bezug zu einer OT-Maßeinheit wie kg, km, cm, m etc. gesetzt und in eine gebräuchliche Zahl gerundet. Niemand möchte mit bei einem Fuss mit 30,48 cm oder bei einer Meile mit 1482 m rechnen.)

Längenmaße (ungefähr)

  • 1 schottische Meile (M) = 1 km
  • 1 Bogenschuss = 150 m
  • 1 Steinwurf = 50 m
  • 1 Schritt = 1 m
  • 1 Fuß = 30 cm
  • 1 Klafter = 2 m
  • 1 großer Spann = 20 cm
  • 1 kleiner Spann = 15 cm
  • 1 Handbreit = 10 cm
  • 1 Finger = 2 cm

Erklärungen:

Die schottische Meile
Ein altes, aus der Römerzeit stammendes Längenmaß, dem mille passus. Sie entspricht in Schottland ungefähr 1 heutigen Kilometer.

Bogenschuss
Der Bogenschuss ist eigentlich keine von Längeneinheit, aber im Sprachgebrauch des Volkes hat sich diese Vorstellung einer Entfernung als sehr gebräuchlich herausgestellt um mittlere bis weite Distanzen zu verdeutlichen. Natürlich kann ein englischer Landbogen erheblich weiter schießen, als ein Kurz- oder ein Reiterbogen, doch als gemittelter Wert sind hier 150m zu Grunde gelegt.

Steinwurf
Wie der Bogenschuss ist der Steinwurf ebenfalls keine offizielle Längeneinheit in Schottland. Auch diese Einheit wird im allgemeinen zur Vorstellung von kurzen bis mittleren Distanzen genutzt. Hier sind ungefähr 50m zu Grunde gelegt.

Schritt
Der Schritt entspricht der ungefähren Länge des Schrittes eines Menschen und entspricht heute ungefähr 1m. Gleichwohl ist dieses Langemaß einigen Schwankungen unterworfen.

Fuß
Der Fuß oder "Schuh" entspricht einer Länge von ungefähr 30cm. Wobei, wie der Schritt, einigen Schwankungen unterworfen ist.

Klafter
Der oder Das (beides ist möglich) Klafter entspricht der Reichweite der ausgebreiteten Arme (von Mittelfingerspitze zu Mittelfingerspitze) und entspricht damit ungefähr 2m. Das Klafter findet zumeist nur noch beim Handwerk oder in der Tuchherstellung seine Anwendung. Im normalen Sprachgebrauch ist das Klafter nahezu verschwunden.

großer / kleiner Spann
Der große Spann beschreibt bei gespreizten Fingern den größten Abstand zwischen Daumen und kleinem Finger. Dieser liegt ungefähr bei 20cm. Die kleine Spanne beschreibt bei gespreizten Fingern den größten Abstand zwischen Daumen und Mittelfinger. Hier liegt die Länge ungefähr bei 15cm. Die kleine Spanne verliert sich langsam im Laufe der Zeit aus dem Gebrauch.

Handbreit
Ein Handbreit, auch Querfinger mancherorts genannt, definiert die Breite der Hand bei geschlossenen fünf Fingern und liegt ungefähr bei 10cm.

Finger
Das Fingerbreit ist ein uraltes Längenmaß. Es ist ungefähr mit 2cm definiert.

Gewichte

  • 1 Wagen = 1 t
  • 1 Doppelzentner = 100kg
  • 1 Zentner = 50kg
  • 1 Stein = 1 kg
  • 1 Pfund = 500 gr.
  • 1 Unze = 40 gr
  • 1 Skrupel = 1 gr

Wagen
Ein Wagen stammt von der Menge des Gewichts was ein Wagen ungefähr laden kann und entspricht ungefähr 1 Tonne.

Doppelzentner / Zentner
Der Zentner, aus dem römischen Reich stammend als centenarius librarum und ist dem lateinischen Namen nach 100 Pfund und somit ungefähr 50 kg. In jüngster Zeit wird auch das Doppelzentner, gerade in der Landwirtschaft, eingeführt, dieses Maß entspricht dem doppelten eines Zentners, also 100kg.

Stein
Der Stein als Gewichtsmaß (es gibt ihn auch noch als Hohlmaß) wird mit ungefähr 1 kg definiert.

Pfund
Das Pfund ist eines der ältesten Gewichtsmaße und Grundlage für viele höher oder niedrigere Gewichtsmaße. Das schottische Pfund bezieht sich auf das Karlspfund, lat. pondus caroli, aus der Zeit Kaiser Karls des Großen, welches sich wiederrum an das römische Pfund, libra, bezieht. Gerade das Pfund sehr stark regionalen Schwankungen unterworfen, weswegen die schottischen Könige größten Wert auf die Vereintlichung dieses Gewichtsmaß legten. Daher liegt das Pfund bei ungefähr 500gr.

Unze
Wie nahezu alle Gewichtseinheiten stammt auch die Unze aus der Antike und beschreibt eigentlich den zwölften Teil eines Pfund, lat. Uncia ="ein Zwölftel". Um besser mit der Unze sich anzuvertrauen, wird der einfachhaltshalber eine Unze mit 40 gr. beschrieben.

Skrupel
Das Skrupel stammt aus dem römischen Imperium und bedeutet in etwa "Steinchen". Wenn man etwas nicht exakt tun konnte, handelte man "skrupellos" und tut dies wahrscheinlich eher zu seinem Vorteil. Daher stammt auch das Wort skrupellos. Ein Skrupel entspricht ungefähr 1 gr.

Zählmaße

  • 1 Stück = 1St
  • 1 Paar = 2 St
  • 1 Dutzend = 12 St
  • 1 Schock = 5 Dutzend = 60 St
  • 1 Gros = 12 Dutzend = 144 St

Kalender

Tagesnamen
Die Tagesnamen in Schottland sind im zumeist nur für Händler und dem Adel von Bedeutung. Für die einfachen Leute ist der einzig wichtige Tag der Sonntag, der Tag an dem der Gottesdienst in der Kirche stattfindet. Dennoch haben die Gemeinen ihre eigenen gebräuchlichen Namen, die allerdings insbesondere vom Klerus verpönt sind, da sie im Bezug auf heidnische Götter stehen. Gleichwohl, vielleicht auch weil die Kirche so wehemend gegen diese Namen wettert, geraten diese langsam in Vergessenheit und die allgemein gebräuchlichen lateinischen Ableitungen finden gebrauch.

MontagMonandai
DienstagTysdai
MittwochWadensdai
DonnerstagFuirsdai
Freitag Fridai
SamstagSeturdai
Sonntag Sundai

Monatsnamen
Die Monate (mhd.Mane (von Mond)) werden in Schottland je nach Stand und Herkunft unterschiedlich bezeichnet. Während der Klerus und der Adel die lateinische Schreib- und Sprachweise bevorzugt, ist in der Mundart des Volkes eher die althergebrachten Namen gebräuchlich. Diese beziehen sich in erster Linie nach Namensgebung in der Bäuerlichen Sprach- und Lebensweise.

IanuariusAm Faoilleach
FebruariusAn Gearran
MartiusAm Màrt
AprilisAn Giblean
MaiusAn Cèitean
IuniusAn t-Ògmhios
IuliusAn t-Iuchar
AugustusAn Lùnastal
SeptembrisAn t-Sultain
OctobrisAn Dàmhair
NovembrisAn t-Samhain
DezembrisAn Dùbhlachd

Seit Beginn der Jahres 1200 wurde durch den heiligen Stuhl Petri der Beginn des Jahres wieder auf den 1 Iuanuaris, sowie das Jahresende demnach auf den 31.Dezembris gelegt.

Jahreszahlen
Seit dem Jahr 960 ist in Schottland die Datierung des Jahres im Bezug auf die Geburt Christi im Jahr 1 gebräuchlich. Allerdings bevorzugt wird urkundlichen Datierungen auch die Jahreszahl der Regentschaft eines Lords. Demnach ist das aktuelle Jahr in Schottland, das heutige Datum abzüglich 800 Jahre. Also ist z.B. 2012 demnach 1212.