Termine:  
26.-28.April 2019

The Siege of
Haunted House

Burg Husen bei Dortmund
SC Zelten, NSC Burg


Die Geographie
 

Das Earldom of Dunbar umfasst eine Gesamtfläche von 1719 km².
Es besteht aus drei Regionen, Linlithgowshire (West-Dunbar) mit einer Fläche von rund 427 km², Meadhan Lodainn (Mid-Dunbar) mit einer ungefähren Größ von 354 km² und Haddingtonshire (East-Dunbar) mit 679 km².
Es umschliesst die Kings Manor Edingburgh und Kingsferry.
Dunbar grenzt an verschiedene andere Lordschaften Scotias an.
Von Südosten nach Westen kommend liegen Berwickshire, Selkirkshire, Peebleshire, Lanarkshire und Stirlingshire.

Tiefe Wälder und Glens, Moorlandschaften, hohe Bens und viele Flussauen kennzeichnen die Landschaft, die im Norden vom Firth of Forth, der im Osten ins Nordmeer m¨ndet begrenzt. In Linliothgowshire ist der größte Teil des Gebiets ein fruchtbares Hügelland; der Südwestteil ist eben, mit ausgedehnten Strecken von Mooren und Heideland. Linliothgowshire ist reich an Eisen, Steinkohlen und Bruchsteinen. Meadhan Lodainn ist f¨r schottische Verhältnisse sehr flach und ebend. Auch hier sind im s¨dlichen Teil ausgedehnte Moore und Wälder im Wechsel mit Heideland vorherrschend. Durch die zahlreichen Flüsse, welche sich Richtung Firth of Forth schlängeln, ist dieses Gebiet reich an Fischgründen und in den Auen sorgen ausgedehnte fruchtbare Gebiete für Weide- und Ackerland.

Haddingtonshire hat im großen und ganzen eine nach Norden hin abflachende Ausrichtung, wobei sie von den höchsten Punkten, wo die Lammermuir Hills emporsteigen, in einer relativen Gradlinigkeit auf das See-Niveau herabsinkt. In den höhren Regionen ist das Land gebrägt von Weidengründen des typisch schottischen Lowlands Hill-Charakters, was ungefähr ein drittel des Landes wird hiervon ausmacht.